hintergrundgrafik
Language sprachauswahl
Lettmann GmbH
Franz-Haniel-Str. 53
47443 Moers
Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 10:00 - 18:00
Samstag: 9:30 - 13:00
Tel + 49 (0) 2841 / 999 289 0
Fax + 49 (0) 2841 / 999 289 9
eMail info@lettmann.de

Race around Elba

Die italienische Insel im Schnelldurchlauf

Drei Männer, drei Tage, eine Insel.

Nachdem die letzten Abenteuer des Expeditionsteams rund um Ise, Mathieux und Christian unter dem Schatten des Scheiterns verdorrten, war die diesjährige Rekordfahrt um die Insel Elba ein Erfolg auf der Ganzen Linie. Trotz Schnee am Strand, starkem Wind und tosender Wellen konnten die Drei Helden die Insel in nur drei Tagen kassieren.

Hier ein kleiner Bericht zur Lage der Expedition:

Anreise: 15 Stunden Moers - Piombino

Dann: Fähre von Piombino nach Portoferraio.

Bild: Es folgt: Der erste Blick auf die Insel, die es zu umrunden gilt!

Bild: Ganz schön groß die Insel. Doch schnell hat man sich wieder beruhigt

Bild: Krasse Stimmung im Nordwesten

Bilder: Tag 1: Das Packen dauert mal wieder fast so lange wie das Paddeln; Schöne Palme

Bild: Abfahrt in Cavo, einem um diese Jahreszeit ziemlich verschlafenen Nest. Hier gab es am Abend vorher nicht mal eine Pizza!

Bild: Es folgt: Traumwetter. Schwarzer Himmel, Wind und Schneeregen.

Bild: Doch dann klart das Wetter auf. Wir genießen die letzten Sonnenstrahlen des Tages. Als die Sonne unter geht, haben wir die komplette Ostküste im Sack.

Bild: Dann nimmt das Unwetter wieder seinen Lauf. Gott sei Dank sitzen wir da schon am Strand und genießen die Aussicht auf das tosende Meer.

Bild: Am nächsten Morgen ist alles wieder gut. Am zweiten Paddeltag werden wir mit Sonnenschein verwöhnt.

Bild: Start zum perfekten Paddeltag, heute haken wir die gesamte Südküste ab.

Bild: The fabulous Westcoast

Bild: Camp 2 im Südwesten

Bilder: Wo die Sonne versinkt

Bild: Es bricht die Nacht herein. Vollmond!

Bild: Guten Morgen, Elba. Start zur dritten Etappe. Heute greifen wir die Westküste an.

Bilder: Westcoast

Bild: Da das Wetter alles andere als Beständig ist, beschließen wir am dritten Tag, Kasalla zu geben und die Inselumrundung abzuschließen. Nach knapp 40 Kllometern folgt das große Finale. Die letzten 1,5 Kilometer bis zurück nach Cavo sind stürmisch. Zwei Meter hohe Wellen und Strakwind von vorne lassen uns fast auf der Zielgeraden scheitern.

Bilder: Geschafft, Nach drei Tagen und gerade mal 100 Kilometern ist Elba umrundet.