AKAROA EXPEDITION PLUS

...auf der sicheren Seite!

Der Akaroa folgt der Idee von Skagerrak und Adria, wir brechen hier allerdings noch ein bisschen mehr mit unserer Highspeed-Tradition und haben mit ihm tatsächlich „nicht den schnellsten 525er geschaffen, den Lettmann je konstruiert hat“, so Jochen Lettmann nach der ersten Probefahrt des fertigen Prototypen.
Doch das stört uns nicht, da sind wir sogar stolz drauf. Denn der Akaroa hat andere Stärken: Er ist das Lettmann-Seekajak mit dem besten Geradeauslauf und der meisten Führung bei gleichzeitig sehr hoher Agilität. Und das war uns bei der Entwicklung des Kajaks das Wichtigste. Der Akaroa kommt bei Wind und Welle, egal ob von vorne oder von Achtern, genauso wie beim Fahren in der (Tiden-) Strömung besonders lange ohne Skeg oder Steuer aus. Um das zu erreichen haben wir ihm Volumen geklaut, Volumen im Unterschiff. Genauso mussten wir ihm mehr S-Schlag verpassen und sein Cockpit einen Ticken weiter hinten platzieren. All das raubt ihm etwas an Geschwindigkeit, das Resultat überzeugt aber auf der ganzen Linien - und wirklich langsam ist der Akaroa natürlich trotzdem nicht. Niemand wird Schwierigkeiten haben, auf einer Tour mit einer Gruppe Paddlern mitzuhalten, die Reisegeschwindigkeit ist immer noch hoch für ein Kajak seiner Klasse.
Das noch sicherere und etwas breitere Unterwasserschiff (im Vergleich zu Biskaya und Skinner) macht den Akaroa zudem super anfangsstabil. Doch das war nicht der einzige Grund, aus dem wir uns für ein knapp 58 Zen- timeter breites Unterschiff entschieden haben. Denn wir wollten neben der Anfangs- und Endstabilität vor allem eins erhöhen: Den Spaßfaktor. In Kombination mit der relativ kurzen Wasserlinie ist der Akaroa eine echte Surfmaschine, er ist wendig und lässt sich dank des sehr U-spantigen Unterschiffs hervorragend kontrollieren, ein Richtungswechsel in der Welle war noch nie so einfach. Der hochgezogene Bug des Akaroa sorgt für einen sehr trockenen Lauf. Auch während langer Surtfs taucht der Bug sehr spät ab und das Kajak bleibt länger kontrollierbar.
Natürlich ist der Akaroa mit unserem integrierten Steuer-Skeg ausgestattet. Wählbar sind zwei verschiedene Pedal-Systeme, neben unserem Ergo-Steuerbock bieten wir eine klassische, vom Sitz aus verstellbare, seitliche Fußstütze (TipToes) an. Serienmäßig kommt der Akaroa mit einem großen ovalen Deckel hinten und einer 240er Rundluke vorne. Wir haben uns bewusst für den runden Deckel im Vorderschiff entschieden, da dieser weniger anfällig für falsches Befestigen ist und der gesamte Bugstauraum des Akaroa trotzdem gut erreichbar bleibt. Hinten können sperrige Gegenstände durch die große Ovalluke geladen werden. Möglich ist die Individualisierung mit einem 150er Deckel hinter dem Sitz und einer dritten Schottwand.
 

SPEZIFIKATIONEN


AusstattungLänge/BreiteTrag-
fähigkeit
Volumen
Total/V/C/H
Cockpit
innen
Cockpit
außen
DCS
Gewicht (kg)
LCS
Gewicht (kg)
VCS
Gewicht (kg)
DCS Extrem
Gewicht (kg)
VCS Extrem
Gewicht (kg)

MV Expedition Plus

HV Expedition Plus

525 / 57,5 cm

525/ 58 cm

140 kg

155 kg

310 l

330 l

83 x 40,5 cm

83 x 40,5 cm

89,5 x 46,5 cm

89,5 x 46,5 cm

25

25

21

21

20

20

28

28

22,5

22,5

AUSSTATTUNGSMERKMALE

  • Intergrietes Steuer-Skeg
  • 1 Ovaler, 1 runder Gummi Deckel
  • Transparente Schottwände
  • Außenaht aus 20mm Gewebeband
  • Toggel, Rundumleine, Gepäcknetz und Deckspinne
  • Als Medium Volume (MV) oder High Volumen (HV) erhältlich
  • Fünf verschiedene Materialvarianten

MAC 3-COCKPIT

  • Ergosteuerbock auf Mittelschiene
  • Verstellbarer Comflex-Sitz mit Sitzpolster
  • Rückengurt mit Contourpolster
  • Verstellbare Oberschenkelhalter

OPTIONEN

  • Tagesstaufach vor dem Cockpit (nur mit kurzer Box)
  • Dritte Schottwand mit Stauraumdeckel hinter dem Sitz (nur mit 150mm Deckel)
  • integrierter Kompass Silva 70 P 
  • Tip-Toe-Fußstützen statt Ergo-Stemmbock
  • laminierte Schottwände
  • innenliegender Kielstreifen
  • außenliegender Kielstreifen

ZUBEHÖR

  • Spritzdecken, Größe: Z, 1.7, Bighole
  • Lukendeckel, Größe: Z, 1.7, Bighole
  • weitere Extraausstattung auf Anfrage

Farben

BESONDERHEITEN BEI DIESEM BOOT

Tabellen folgen
Zurück zur Übersicht

Service Hotline

Telefonische Unterstützung und Beratung unter:

+49 2841 / 999 289-0 oder +49 2841 / 54774

Öffnungszeiten

Unser Ladengeschäft und die Hotline sind zu folgenden Zeiten erreichbar:

Mo-Fr, 10:00 - 18:00 Uhr
Sa, 9:30-13:00 Uhr

Franz-Haniel-Str. 53, 47443 Moers

Geschlossen 2021

24.12.21-02.01.22
Betriebsferien
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.